M24

_G7A0508-min
_G7A0456-min
_G7A0591-min
_G7A0543-min
DSC_1830-min
IMG_0226-min
DSC_0816-min
GOPR2581-compressed
IMG_0384-min
Float 105 Freya Sauna
Floating House Wotan OG
Float 140 Thorin OG-compressed
Grundriss Nanna EG-compressed
Floating House Wotan EG
Floating House Thalassa OG
Floating House 5-Annea
Floating House 5 1-Triton
Float 140 Thorin EG
Float 105 OG
_G7A0508-min
_G7A0456-min
_G7A0591-min
_G7A0543-min
DSC_1830-min
IMG_0226-min
DSC_0816-min
GOPR2581-compressed
IMG_0384-min
Float 105 Freya Sauna
Floating House Wotan OG
Float 140 Thorin OG-compressed
Grundriss Nanna EG-compressed
Floating House Wotan EG
Floating House Thalassa OG
Floating House 5-Annea
Floating House 5 1-Triton
Float 140 Thorin EG
Float 105 OG

Project details

  • Länge:
  • Breite:
  • Tiefgang:
  • Nutzfläche:
  • Terrassenfläche EG:
  • Terrasse OG:
  • Leergewicht Basisausstattung:
  • CE - Kategorie:
  • Preis:
  • Rumpfform:

Floating House Baubeschreibung

Grundlagen der Ausführung

Das Floating House ist ein komfortables Ferienwohnhaus mit einer Grundfläche von 105 m2 oder 140 m2. Es erstreckt sich über zwei Etagen aufgeteilt in Erdgeschoss und Obergeschoss. Zusätzlich verfügt das Haus über eine große Terrasse im Obergeschoss und eine Badeplattform inklusive kleinem Schiffsanleger im Erdgeschoss. Zur Abkühlung kann man über die angebrachte Badeleiter direkt ins Wasser eintauchen. Dank der neuen Raumaufteilung eignet sich das Floating House sehr gut für sechs bis 10 Personen. Auf der Wohnfläche mit einer Fußbodenheizung in beiden Etagen, sowie einer kleinen Sauna oder einer Badewanne, ist eine ganzjährige Nutzung möglich. Das Haus verfügt über ein hochwertiges Badezimmer mit Waschtisch, Dusche und einer Badewanne oder Sauna (Aufpreis) mit „Seeblick“. Weiterhin befinden sich im Erdgeschoss und Obergeschoss je ein separates WC mit Waschtisch. Die vollausgestattete und nach Ihren Wünschen eingerichtete Wohnküche (Aufpreis Möbelpaket), mit abgeschlossenem Hauswirtschaftsraum, lässt keine Wünsche offen.

Ihr Floating House soll dafür sorgen, dass Sie sich rundum wohl fühlen und es Ihnen darin gut geht. Die Qualität Ihrer Wohnumgebung ist ein entscheidender Faktor für Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit. Deswegen wurden baubiologisch einwandfreie Baustoffe verarbeitet. Holz hat eine lange Tradition im Hausbau und bringt vielerlei Vorteile mit sich: ästhetische, optimale bauphysikalische & ökologische Eigenschaften, CO2-Speicher: reduziert die Treibhausgase in der Atmosphäre & schützt des Klima, gewährleistet ein optimales Wohnklima & bietet hervorragende Wärmedämm-Eigenschaften steigert die Energieeffizienz des Hauses. Holz ist recycelbar und kann dadurch nach seiner Nutzung der Umwelt zugeführt oder auch wiederverwendet werden. Der moderne Dachaufbau mit seinen geschwungenen Dachbindern ist modern und vermittelt zusammen mit den breiten Fensterfronten im Obergeschoss ein einmaliges großzügiges Raumgefühl.

Das Floating House wird nach Baubeschreibung in Modulbauweise als Systemhäuser geplant und erstellt; jedoch unter Berücksichtigung erforderlicher Anpassungen an die örtlichen Gegebenheiten. Der AG erhält auf Wunsch Bauzeichnungen nach den zugrunde liegenden Planentwürfen.

Bei der Ausführung der Leistungen liegen die anerkannten Regeln der Technik zu Grunde. Die Energiesparverordnung wird in der Fassung EnEV 2009 berücksichtigt und angewandt.

Schwimmponton (Gründung)

Die Gründung erfolgt durch ein Pontonsystem für das Floating House als monolithischer Ponton in den z.B. in der Abmessungen: H/B/L ~1,25m / 7,0m / 9,0m

Ein statischer Nachweis der Konstruktion sowie der Schwimmfähigkeits- und Stabilitätsnachweis des Pontons wird in prüffähiger Form beigebracht werden. Die maximale Tragfähigkeit beträgt 7,5 KN/m2. Für den Korrosionsschutz der Stahl-Schwimmkörper kommen nur zugelassene Systeme zum Einsatz, welche eine Korrosionsbelastung der Kategorie C5-M (höchste mögliche Belastung: Meeresklima) ermöglichen. Die Eignung des Korrosionsschutzes wird durch den AN garantiert und hat eine Mindestdicke von 250μm.

Der Ponton ist mit allen sicherheitsrelevanten Besonderheiten ausgestattet. Der Zugang vom Steg ins Floating House erfolgt über einen Überleger. Der Überleger muss an die Steganlage angepasst werden. Die ganzjährige Nutzung der Pontonanlage ist hinsichtlich des zu erwartenden Eisdrucks auf Binnengewässern über autarke Systeme sicher gestellt. Im Bereich der Badeleiter, Bootsanleger wird ein Anprallschutz (Holz) angebracht.

Tragwerkskonstruktion für Wände und Decken

Die Rahmenkonstruktion für den Baukörper wird aus Holzständerwerk hergestellt. Die Tragwerkskonstruktion wird nach statischer Vorgabe hergestellt. Der Dachaufbau besteht aus einer weißen Sichtschalung, einer Dampfbremsfolie, 180 mm nichtbrennbare Steinwolle, einer 40 mm Traglattung, einer 24 mm Rauspundschalung und einer 3-lagigen Dachabdichtung.

Die Wandkonstruktion des Rohbaus besteht aus dem tragenden Holzständerwerk, einer äußeren 35 mm Steicoplatte und einer innen liegenden 15 mm OSB Platte, sowie der Ausfüllung des Hohlraums mit Dämmmaterial aus Steinwolle. Als äußeren Abschluss erhält die hinterlüftete Fassade eine witterungsbeständige pulverbeschichtete Aluminium-Fassadenplatte (grautöne). Der Boden im Erdgeschoss ist mit einer 160 mm starken Dämmung, einer Fußbodenheizung, Betonestrich und einem Vinylbelag versehen. Die Etagendecke besteht aus einem Holzträgersystem gefüllt mit einer zugelassenen Steinwolle. Eine OSB Platte dient als Unterlage für die Fußbodenheizung inklusive Dämmung über die eine Zementfaserplatte mit Vinyl Belag aufgebracht wird. Alle Wände und die Decke im Kinderzimmer sind mit Ausbauplatten beplankt, welche mit Fliestapete und einem Anstrich versehen werden. Die farbliche Gestaltung kann abzustimmt werden. Die sonstigen decken im Erdgeschoss werden als Spanndecken ausgeführt.

Fenster und Türen und Terrasse

Das Eingangstürelement ist einflüglig ausgeführt und besteht aus thermisch getrennten Profilen mit Beschichtung nach Wahl des Käufers. Als Ausstattung erhält das Hauseingangselement zwei Stück 3-D Türbänder, eine dreifach Verriegelung mit einem Zylindersicherheitsschloss sowie eine Drücker-/ Knaufgarnitur. Die Fensterfront zur großen Terrasse mit einer Breite von ca. 5,10 m und einer Höhe von ca. 2,30 m besteht aus seitlichen Festverglasungen, und einer mittigen Hebeschiebetür. Die Schlafräume erhalten je ein Fenster bestehend aus einem zwei flügligen Dreh-Kippflügelelement. Optional können die Fenster mit Plissees und Fliegenschutzgitteren versehen werden.

Alle Fensterelemente werden als Kunstoffenster mit einer Außenbeschichtung nach Architektenentwurf ausgeführt. Generell werden alle Fassaden-, Fenster- und Türelemente mit einer 3-fach Verglasung errichtet. Die Fensterfläche links der Fensterfron im Terrassenbereich erhält zur Absturzsicherung eine VSG-Verglasung im inneren Bereich. Der Terrassenbereich ist mit Bangkirai-Terassenbelag ausgestattet. Das umlaufende Edelstahlgeländer hat eine 8 mm ESG-Verglasung. Gegen Aufpreis ist die Beleuchtung des umlaufenden Geländers möglich.

Klempnerarbeiten

Fallrinnen und Entwässerungen für das Dach und den Balkon werden nach Vorgabe und Regeln des Dachdeckerhandwerkes ausgeführt. Für die Entlüftung der Sanitäranschlüsse werden Sanitärentlüfter, einschließlich Hauben errichtet.

Trockenbauarbeiten und Innentüren

Die Innenwände werden in Trockenbauweise erstellt. Die beidseitige Beplankung erfolgt mit 15 mm OSB Platten und 12,5 mm Ausbauplatten. Die Zwischenräume werden mit Mineralwolle gefüllt. Die Decken werden als Spanndecken in weiß, im Kinderzimmer als Trockenbaudecke in weiß, ausgeführt. Im Bereich der Feuchträume, bzw. Bäder erhalten die Häuser eine Doppelbeplankung mit einer 15 mm OSB Platte und einer 12,5mm Feuchtraumplatte (Rigips/Fermacell), die mit feuchtigkeitshemmenden Anstrichen versiegelt ist. Die Wände werden ca. 2,00 m hoch gefliest. Alle Innentüren werden als Holzwabenelemente ausgeführt.

Elektroinstallation

Die Elektro-Installation erfolgt gemäß den DIN VDE 0100 Vorschriften. Es werden Schalter und Steckdosen aus den Programmen von renommierten deutschen Herstellern verbaut. Die Installation erfolgt mit Beleuchtungskörpern und Leuchtmittel renommierter deutscher Hersteller. Die Elektroinstallation beginnt ab dem Zählerschrank mit den erforderlichen Sicherungsautomaten. Ein Stück Hauptpotentialausgleichanlage nach gesetzlicher Bestimmung, bestehend aus den Erdungsanschlüssen für Elektroanlagen wird montiert. Ein Stück Zählerschrankanlage mit den erforderlichen Zählern, einschließlich Montageschiene, Verbindungsteilen sowie dem erforderlichen Sicherheitsmaterial. Der komplette elektrische Anschluss sämtlicher haustechnischer Aggregate, einschließlich Zubehör, wird gewährleistet.

Wärmepumpe und Steuerung

Die Ausstattung und Verteilung der Schalter im gesamten Gebäude erfolgt nach der Ausstattungsdefinition HEA.

Badezimmer mit 2 Steckdosen sowie Lichtschalter und Leuchtenanschlüssen

Wohnzimmer (Wohnbereich, Esszimmer und Küche) mit 6 Steckdosen sowie 2 Lichtschalter und vier Leuchtenanschlüssen

Schlafzimmer 1 mit 4 Steckdosen sowie Lichtschalter und einem Leuchtenanschluss Schlafzimmer 2 mit 4 Steckdosen sowie Lichtschalter und einem Leuchtenanschluss

Schlafzimmer 3 (Kinderzimmer) mit 4 Steckdosen sowie Lichtschalter und einem Leuchtenanschluss

Flur mit 2 Steckdosen sowie Wechsellichtschalter und 2 Leuchtenanschlüssen Technikraum mit 2 Steckdosen sowie Lichtschalter und Leuchtenanschluss Terrasse mit Lichtschalter und Leuchtenanschluss sowie Steckdose
Leuchte am Eingang und Klingel

Abstellfläche unter Treppenaufgang mit 2 Steckdosen WC EG mit einer Steckdose
WC OG mit einer Steckdose
HWR mit Waschmaschinenanschluss und einer Steckdose Treppenaufgang Wrangen Beleuchtung (Option)

Küche und Essbereich mit 6 Steckdosen und Lichtschaltern

Heizungsanlage und Warmwassererzeugung

Das Floating House ist in beiden Etagen mit einer Fußbodenheizung versehen. Die Heiz- bzw. Klimaanlage (Hersteller z.B. Vailant) wird durch einen Fachbetrieb als Luft-/ Luft Wärmepumpe eingebaut. Im Heizbetrieb nimmt das Außengerät die Umgebungswärme auf, transportiert diese auf ein höheres Energielevel und gibt Wärme in den Innenraum ab. Die Wärmepumpe kann die Fußbodenheizung auch kühlen. Auch die Warmwasserversorgung erfolgt über diese Wärmepumpe.

Sanitärinstallation und – Ausstattung

Kalt- und Warmwasserleitungen aus Kunststoffrohr werden mit der entsprechenden Dämmung verlegt. Schmutzwasserleitungen werden aus HT-Rohr errichtet, die Verlegung der Wasserleitungen erfolgt im Gebäude ab Wasseruhr, einschließlich der erforderlichen behördlichen Antragstellung und Abnahme.

In der Küche wird ein Spülanschluss (Warm- und Kaltwasser) sowie ein Geschirrspüler Anschluss mit den erforderlichen Absperrventilen errichtet. Diese versorgt auch den Kühlschrank, sollte dieser mit einem Eismacher ausgestattet sein.

Im Badezimmer und im WC wird je ein Warm- und Kaltwasseranschluss installiert. Diese erhalten folgende Ausstattung: ein Waschtisch mit Einhebel- Mischbatterie, eine wandhängende WC- Anlage mit einem Wandeinbauspülkasten und WC- Sitz. Eine Dusche 90cm x 90cm bodentief, eine Dusch-Seiten-Element aus ESG Glas mit Kopfdusche und Handbrause, sowie einen elektrisch betriebener Handtuchtrockner.

Fliesen

Im Bad und im WC werden alle Wände ca. 2,0 m hoch mit Wandfliesen nach Wahl des AG belegt. Der Boden wird mit Steinzeugfliesen nach Wahl des AG bekleidet.

Innentreppe

Im Bereich des Flurs, vom Erdgeschoß zur 1. Etage, wird eine halbgewendelte Buchenholztreppe eingesetzt. Andere Hölzer sind als Option möglich.

Fußbodenbeläge

In allen Räumen wird Vinyl Belag 4,2 mm dick, Klick-System verlegt. Sockelleiste umlaufend, an den Türabschlüssen mit Deck- oder Abschlussleiste.

Maler- und Tapezierarbeiten

Sämtliche Wand – und Deckenflächen im Wohnbereich werden mit einer Vliestapete bekleidet und mit einer weißen Dispersionsfarbe bezugsfertig gestrichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.