Hausboote auf einen Blick

Hausboote

Hausboote sind Sportboote, bei einer maximalen Länge von bis zu 24 Metern, eine Motor haben und eine CE-Zulassung besitzen. Laut europäischem Parlament (CE-Richtlinien für Sportboote) gilt ein Hausboot unter diesen Bedingungen als Sportboot. Diese Auffassung teilt auch die ICOMIA in London. Sie ist die Dachorganisation der internationalen organisierten Bootsbauer und auch des Deutschen Boots- und Schifffahrtsverbandes in Hamburg.

Floating Homes

Floating Homes sind anders als Hausboote Häuser auf dem Wasser, die keinen Motor besitzen und sich somit nicht von selbst bewegen können. Meistens befinden sich diese Häuser auf großen Beton-/Stahl-Pontons. Diese fallen unter besonderes Baurecht und/oder Wasserrecht. In einigen Bundesländern unterliegt beispielsweise der Aufbau dem Baurecht und der Unterwasserteil dem Wasserrecht. Hierbei ist es möglich, dass bis zu 30 Fachämter sowie Dezernate für eine Zulassung hinzugezogen werden müssen.

Traditionsschiffe

Umgangssprachlich sind “Traditionsschiffe” ältere Schiffe, die für einen Außenstehenden historisch wirken. Nach dem Schiffssicherheitsrecht sind aber längst nicht alle Schiffe, die traditionell aussehen, auch tatsächlich Traditionsschiffe. Nach deutschem Recht sind Traditionsschiffe, historische Wasserfahrzeuge oder deren Nachbauten,  die zur maritimen Traditionspflege, zu sozialen oder vergleichbaren Zwecken eingesetzt werden und deren Rumpflänge 55 Meter nicht übersteigt.

Mit uns finden Sie garantiert das passende Hausboot für Ihre Bedürfnisse.

Erfahren Sie mehr über Ihre Optionen.
Kontaktieren Sie uns